AHC Antitranspirant gegen Kopfschwitzen und bei gefärbtem Haar?

Sascha Ballweg
16-08-2018 15:15

Ja, AHC Antitranspirante können auch auf der Kopfhaut angewendet werden. Wir haben sogar sehr viele Kunden, die AHC erfolgreich gegen Kopfschwitzen benutzen.

Der Fairness halber wollen wir jedoch darauf hinweisen, dass wir mit der Anwendung auf der haarbedeckter Kopfhaut selbst keine direkten Erfahrungen gemacht haben. Ebenfalls verfügen wir über keine Studien oder Herstellerangaben zu Nebenwirkungen einer Antitranspirant-Therapie gegen Kopfschwitzen, also der Anwendung auf der Kopfhaut.

Nebenbei sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, dass die Anwendung auf dem stark behaarten Kopf natürlich relativ mühsam und zeitaufwendig ist.

Dennoch haben wir hunderte Anwender die aus ihrem Leidensdruck heraus Ihre Kopfhaut mit Antitranspiranten von übermässigem Schwitzen befreien. In der Regel kommt dafür (insbesondere bei einem Ersteinsatz) das hautschonende AHC sensitive Antitranspirant zum Einsatz, welches auf die Kopfhaut aufgesprüht oder einmassiert wird.

Für eine Anwendung auf der Kopfhaut haben sich scheinbar verschiedene Lösungsansätze etabliert.
Die nachfolgenden Tipps basieren auf Ratschlägen von Anwendern:

  • Die wirkungsvollste aber mühsamste Methode ist das scheitelweise Auftragen auf die Kopfhaut. Scheiteln Sie die Haar mit einem Kamm. Das dadurch entstehende Scheiteltal behandeln Sie wie folgt…
    • betupfen die Kopfhaut mit einem in AHC Antitranspirant getränkten Stück Watte. Auch das aufmassieren über die Fingerkuppen ist möglich. Auf diesem Wege gelangt am wenigsten AHC an die Haare. Diesen Vorgang wiederholen Sie über die gesamte Kopfhaut.
  • Sprühen Sie AHC Antitranspirant über eine Pumpflasche mit langstieligem Sprühkopf (eine solche Flasche ist nicht Teil unseres Lieferumfangs) vorsichtig und in möglichst geringer Menge auf die Kopfhaut und massieren Sie das AHC möglichst breitflächig ein.
    • Bei empfindlicher Kopfhaut oder bei einem Verstopfen des Sprühkopfes verdünnen Sie AHC sensitive, um die Reizbarkeit zu minimieren und das Auftragen der Antitranspirant-Flüssigkeit über eine Sprühflasche zu gewährleisten. Auf 30 ml AHC Antitranspirant geben Sie dazu ca. 10 ml destilliertes Wasser (aqua dest.). Benutzen Sie kein Leitungswasser!
  • Am Haaransatz (Stirn, Schläfen, Nacken) dürfte die Anwendung dagegen relativ problemlos über die Fingerkuppen möglich sein.

Hinweis: Es gibt keine gesicherten Erkenntnisse und leider auch kaum Rückmeldungen von Anwendern, wie sich die Benutzung von AHC Antitranspiranten lang- oder mittelfristig auf die Beschaffenheit der Kopfhaut, des Haares oder auch dessen Färbung auswirkt (z. B. bei gefärbtem Haar).

Auch wenn man das Ausbleiben von warnenden Anwendermeldungen (seit dem Jahr 2005) durchaus als positiv werten möchte, bleibt die Sorge, dass die Kopfhaut durch ein Antitranspirant ausgetrocknet wird, was zu einem verstärkten Rückfetten führen könnte.

Eine besondere Unbekannte ist aus unserer Sicht der Einsatz von Antitranspiranten auf dem gefärbten Haar.

Der Grund: Es gibt im Markt einfach zu viele Färbungen und Tönungen mit zum Teil ganz unterschiedlichen Grundstoffen und Rezepturen. Man müsste wohl Chemiker sein, um jedes einzelne Färbungsprodukt individuell einschätzen zu können. Wir selbst sind aber nur Fachverkäufer, was eine generelle Einschätzung verhindert. 

Wie alle anderen Anwender auch, können Sie eine Anwendung bei gefärbtem Haar auf Grund fehlender Studien oder Anwenderwarnungen deshalb leider nur an sich selbst ausprobieren – am besten natürlich an einer weniger gut sichtbaren Stelle (z. B. am Haaransatz hinter dem Ohr).

Auch wenn Ihnen andere Verkäufer, Marken oder Hersteller anderes erzählen (oder dieses Thema gänzlich vermeiden) liegt es faktisch in der Natur von Antitranspiranten, dass diese Farben theoretisch ausbleichen oder verändern können. Es ist uns sehr wichtig, dass wir diesen Umstand ehrlich kommunizieren und Sie diesen zur Kenntnis nehmen und bei ersten Tests mit einem Antitranspirant berücksichtigen!

Tags: haare
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.