Bläschen, Quaddeln oder juckende Punkte an Händen oder Füßen

Sascha Ballweg
29-07-2019 10:30

Bläschen, Quaddeln oder juckende Punkte an Händen oder Füßen sind bei extremem Schwitzen keine Seltenheit. Im Zuge der Trockung der Haut (z.B. durch adäquate Methoden wie spezielle Antitranspirante oder die Leitungswasser-Iontophorese) verschwinden diese Hautreizungen meist von selbst, wenn man die trocknende Haut mit einer hochwertige Hautpflege unterstützt. 

Ausgelöst werden diese meist durch einen häufigen Wechsel zwischen extremer Nässe und Trockenheit.

Dieser extreme Wechsel der Beschaffenheit der Haut führt zu vorübergehender Bläschenbildung aber auch zu Reizungen der Ausgangkanäle der Schweißdrüsen, vergleichbar mit einer Haarwurzelentzündung. Ein weiterer Auslöser kann es sein, wenn die Haut im Zuge einer Iontophorsetherapie zu trocken wird.

Ich empfehle in den allermeisten Fällen eine Fettcreme mit hochwertigen Fetten und Ölen. Diese sollte schön dick auftragen werden.
Ein langsames und sanftes Verteilen einer solchen Creme reduziert auch das Jucken recht zuverlässig und schnell.

Wenn es an den Füßen auftritt sollte sicherheitshalber ergänzend mit einer Pilzcreme gegen Fußpilz (Fungizid) gearbeitet werden, denn nasse Füße sind ein idealer Nährboden für einen Pilzbefall.

Durchschnittliche Bewertung: 5 (1 Abstimmung)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.