Gibt es AHC Antitranspirant auch in einer Sprühflasche?

Sascha Ballweg
15-09-2017 15:07

Nein, AHC gibt es zur Zeit nur in Tropfflaschen.
Dies macht Sinn: Eine Überdosierung kann so einfach vermieden werden.

AHC wird bewusst nur in einer Flasche zum Auftropfen vertrieben; bitte tragen Sie AHC nur tröpfchenweise mit der Fingerkuppe auf. Ein einziger Tropfen pro Achselhöhle reicht gegen Achselschwitzen in den meisten Fällen bereits aus!

Die meisten der genannten Hautreizungen bei der Anwendung von AHC sind auf eine Überdosierung des Produktes zurückzuführen. Benutzen Sie am besten keine Wattebäusche oder Tücher zum Auftragen. Durch die saugfähigen Stoffe gehen Ihnen jedesmal große Mengen des Produktes verloren! 

Es ist nicht nötig die behandelnden Stellen stark zu tränken. Die Hautöffnung der Schweissdrüsen ist sehr klein. Eine geringe Menge genügt deshalb, um eine Verengung der Schweißdrüsen zu bewirken.

Unserer Erfahrung nach, tragen die meisten Anwender bei Sprühflaschen oder Roll-On-Flaschen sehr schnell zuviel Antitranspirant auf.

Von der Verwendung eines Roll-Ons raten wir ausdrücklich ab, da über die "Trägerkugel" leicht Wasser oder Schweiß, sowie Hautabrieb in die Flasche gelangt, was zu Reaktionen des Aluminiumchlorids führen kann (Säurebildung). Reizungen der Haut wären damit vorprogrammiert.

Weiterführender Artikel: Ratschläge und Tipps zur Anwendung von Antitranspiranten

Tags: anwendung, vorteile
Durchschnittliche Bewertung: 5 (2 Abstimmungen)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.